Seite wählen
Malen nach Zahlen

Malen nach Zahlen

Michael und ich lernten uns am 5. November 1996 in Indien kennen, wo mein Mann mir nach wenigen Stunden einen Heiratsantrag machte. Ich hatte zu meinem eigenen Erstaunen „ja“ gesagt und so heirateten wir anfangs 1997. Ein Ehepaar, das sich noch fast fremd...
Nicht weiter, sondern näher

Nicht weiter, sondern näher

Seit meiner späten Jugendzeit investiere ich Energie und Zeit in meine persönliche Entwicklung; mal mehr, mal weniger. Wie bei einem Puzzle passen die einzelnen Meilensteine zusammen: Einige bringen mich ein paar Schritte vorwärts, andere bringen mich zum Hinfallen...
Zeit schenken

Zeit schenken

Das Schenken von materiellen Dingen ist keine Stärke von mir. Wenn ich es denn doch schaffen sollte, zeitlich richtig dran zu sein und mich auch noch für etwas zu entscheiden – ökologische Gedanken stellen mir dabei öfters das Bein – dann überreiche ich...
Unser Sohn, ein Gamer

Unser Sohn, ein Gamer

Eltern geben sich manchmal Stress: Vom Angeben mit den Handlungen und Errungenschaften ihrer Kinder bis zu Schuldgefühlen und Zukunftsängsten, wenn es nicht so läuft, wie sie es gerne hätten. Da bin ich als Mutter auch nicht anders. Anfänglich hatte ich mich dagegen...
Eine Namibia-Rundreise im 4×4

Eine Namibia-Rundreise im 4×4

Wir mögen es, offroad zu fahren, lieben das wilde oder halbwilde Zelten und die Natur sowie ein Kennenlernen fremder Kulturen. Die vierwöchige Reise letzten Sommer durch Namibia bot all das. Auf vielseitigen Wunsch beschreibe ich unsere Reiseroute und gebe gerne ein...
Ich bin Unternehmerin

Ich bin Unternehmerin

Verdanken tue ich das unter anderem der Familie Steiner, namentlich den Brüdern Arto und Sam. Sie hatten mir vor Jahren gut zugeredet und mich davon überzeugt, dass es keine Hexerei ist. Heute, zwei Firmengründungen und eine -auflösung später, kann ich das bestätigen....
Die Flucht – Teil 1 – Freundschaft

Die Flucht – Teil 1 – Freundschaft

Unsere Freundschaft begann an Weihnachten 2017. Weihnachten, die für uns zu dem wurden, worum es gehen sollte: Deine Türe und dein Herz für jene öffnen, die fremd sind und deine Hilfe brauchen. Am Tag zuvor stoppte mein Mann, Michael, bei einer Autobahnraststätte gute...
Mein Ding

Mein Ding

„Was machst du beruflich?“, erkundigt er sich beiläufig. Das werde ich oft gefragt und die Länge meiner Antwort variiert nach Laune und Gegebenheit. „Webdesign“, ist eine beliebte Variante, „ich bin Primarlehrerin“, eine andere....