Glacé-Torte

Man wird schliesslich nicht jeden Tag 16… das darf schon gebührend gefeiert werden.

Wir fragten unseren Sohn, was er möchte. Ins Restaurant, oder? Er wünschte sich Mamis Küche, was mir natürlich Freude bereitete und so machte ich mich auf die Suche nach einem speziellen Dessert. Zu erwähnen ist, dass Desmond und ich vegan leben.

Beim Dreifarbigen Kuchen auf dem Blog von Ann-Kathrin lief uns das Wasser im Mund zusammen.

Den will ich

Ich studierte das Rezept und passte es auf unseren Gusto an, danke Ann-Kathrin! Die Glacé-Torte wurde so lecker, dass wir sie fast in einem Nachmittag verzehrten. Das Rezept will ich euch nicht vorenthalten:

Boden:
1 Pack Digestive Haferkekse zerbröseln
150g Margarine schmelzen und mit den Keksen vermischen
in den Boden einer runden Kuchenform drücken

Erste Füllung: alle Zutaten im Mixer vermischen
200 g Cashewnüsse
2 EL Agavensaft
3 EL Kokosöl
100 ml Kokosmilch
1 Vanilleschote
auf die 1. Lage in der Kuchenform streichen und in die Gefriertruhe legen

Zweite Füllung: alle Zutaten im Mixer vermischen
200 g Cashewnüsse
2 EL Agavensaft
3 EL Kokosöl
100 ml Kokosmilch
350 g gefrorene Himbeeren
auf die 2. Lage in der Kuchenform streichen und in die Gefriertruhe legen

3 Std. in der Gefriertruhe kalt stellen. Vor dem Servieren mit Himbeeren verzieren.

Share, wenn du magst...Pin on PinterestEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu nadinehudson Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.